Synonyme:

3,4-Dihydro-7-methoxy-1-methyl-β-carbolin, Harmidin, Harmadin

Harmalin (3,4-Dihydro-7-methoxy-1-methyl-β-carbolin), auch Harmidin oder Harmadin genannt, ist eine natürlich vorkommende halluzinogene Droge aus der Stoffklasse der Tryptamine (Indolderivate).

Die Wirkung ist leicht halluzinogen, phantasieanregend und kann sedierend oder stimulierend sein.

Harmalin kommt natürlich in vielen Pflanzen vor.
Als Dosis werden bei oraler Einnahme werden 150-300mg angegeben. Die Wirkung hält 5 bis 8 Stunden an.