Als halluzinogene Droge dienen die fischen oder getrockneten Blätter. Die Mazateken drehen aus 26 Blättern ein zigarrenähnliches Gebilde (Priem), das sie im Mund zerkauen und auslutschen, aber nicht schlucken, da die Wirkstoffe nur durch die Mundschleimhaut resorbiert werden können. Als Mindestdosis werden bei dieser Einnahmeform 6 Blätter angegeben. Die Wirkung tritt nach etwa 10 Minuten ein und hält rund 45 Minuten an.

Getrocknete Blätter werden am besten pur geraucht. Für eine ausgeprägte halluzinogene Wirkung wird dazu eine Mindestdosisdosis von einem halben Blatt angegeben, was etwa 2 bis 3 tiefen Zügen entspricht. Die Wirkung tritt sehr schnell nach dem Rauchen ein.